Die lange Zeit des Wartens hat ein Ende! Die Handball-Saison steht kurz bevor und mit ihr haben wir einige Neuigkeiten zu verkündigen!

August 24, 2021 0 Von Marinko Martic

Ein Raunen geht durch den Nürnberger Vorort auch bekannt als Fischbach. Auf den Windschutzscheiben und in den Vorgärten der Gemeinde ist noch der frische Tau zu erkennen. Der Postbote, kaum ersichtlich im Nebel der frühen Morgenstunde bringt die neueste Ausgabe des Vereinsmagazins des TSV Fischbach. Langersehnte Neuigkeiten der erfolgreichen Handballer? Der Vizemeister der Saison 2019/20?

Ihr habt richtig gehört! Die Mannschaft findet sich nun wieder regelmäßig in der Sporthalle Altenfurt zu intensivem Training und taktischen Besprechungen ein.

Wir können nicht versprechen, dass es nur positive Nachrichten gibt, lasst uns an dieser Stelle nicht vergessen, dass 2020/21 schwierige Jahre für den Mannschafts- und Kontaktsport sind und diese Zeit auch nach über einem Jahr noch nicht überwunden ist.

Wie bereits angesprochen, kann die Mannschaft wieder in der Halle trainieren. Corona bedingt war das allerdings lange zeit nicht möglich. Ungefähr seit Beginn des vierten Quartals 2020 waren sämtliche Sporthallen in Nürnberg und Umgebung geschlossen – schwierige Zeiten standen der Mannschaft bevor. Zeiten, die nicht ohne Spuren am Team vorbei gegangen sind.

Aber auch diese Komplikationen haben wir als Mannschaft größtenteils unbeschadet gemeinsam überwunden.

Neben einer regen Kommunikation auch unter den Spielern, war auch Trainer Peter Mai stets auf der Suche nach neuen Informationen bezüglich eines eventuellen, sehnlichst erwarteten Saisonstarts. Dieser sollte allerdings wesentlich länger auf sich warten lassen als ursprünglich erwartet. Nach aktuellem Stand soll diese erst Mitte Oktober beginnen. Um die Zeit ohne Training und Spiele zu überbrücken, hat sich die Mannschaft schon seit Beginn des ersten Lockdowns mithilfe von Trainingseinheiten via MS Teams über die Runden geholfen. Neben dem sportlichen Aspekt, war hier auch die Kommunikation eine wichtige Komponente. An dieser Stelle bedankt sich die Mannschaft nochmals bei unserem Trainer, welcher die Workouts immer interessant und abwechslungsreich gestaltete. Aber wie bereits erwähnt war ein wichtiger Aspekt dieser Remote-Trainings auch die soziale Komponente – der Informationsaustausch zwischen Spielern und Trainer. So hat die Mannschaft erneut einen neuen Spieler Rekrutieren können. Diesmal handelt es sich um Lars‘ Bruder Gerrit! Herzlich willkommen im Team. Aber nicht nur die Mannschaft hatte Zuwachs. Für drei unserer Spieler hat ein neuer Abschnitt im Leben begonnen – die Vaterschaft! Die (hoffentlich) glücklichen Spieler sind Schmidti, Matze und Stubbi. Aber wie erwartet kommen wir aus der Corona-Pause nicht nur mit positiven Nachrichten zurück. Unser geschätzter Teamkollege Lemmi konnte während der langen Auszeit seine beruflichen Verpflichtungen zeitlich nicht mehr mit unserem Training in Einklang bringen und hat sich nun schweren Herzens dazu entschlossen, das Team zu verlassen.

Auch Langzeitteammitglied Alexander Kuk steht der Mannschaft voraussichtlich die nächste Saison nicht zur Verfügung. Nach einer schwerwiegenden Verletzung in den ersten Trainings in der Halle, fällt der erprobte Linksaußenspieler leider weg. Aber eine zeitige und vollständigen Genesung hat hier definitiv Priorität.

Der Saisonstart Mitte Oktober kann von den Spielern kaum erwartet werden und die neu aufgestellte Mannschaft ist bereit sich diesmal nicht mit dem Vizemeister-Titel zufrieden zu geben!

Euer neuer Redakteur der Mannschaft
Die ehemalige #2 auf dem Shirt
Konsti mit K